Klicken Sie hier, um diesen Inhalt von Google Maps anzuzeigen. Damit werden Daten von Google Maps geladen und übertragen. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Wasserwerke des ZWAR

Der ZWAR betreibt aktuell insgesamt 25 Wasserwerke auf Rügen und Hiddensee. Hier erfahren Sie, an welchem Wasserwerk Ihr Grundstück/Ihr Haus angeschlossen ist. Zusätzlich erhalten Sie wissenswerte Informationen zu den Inhaltsstoffen Ihres Trinkwassers über den verfügbaren Analysebericht.

Ihnen wird mehr als ein Wasserwerk angezeigt? – Das bedeutet, dass Ihr Trinkwasser von mehreren Wasserwerken aus einem Verbundnetzbetrieb bereitgestellt wird. Verbundnetze begünstigen die Versorgungssicherheit. Das Trinkwasser wird auf dem Fließweg in den Rohrleitungen durchmischt. Dadurch variiert der Wasserhärtegrad in den betreffenden Bereichen.

Finden Sie Ihr zuständiges Wasserwerk bzw. Verbundnetz. Geben Sie hier einfach Ihren Wohnort (über die Vorauswahl) und ggf. den Straßennamen bzw. Ortsteil in das Suchfeld ein:

Havariedienst

0800 / 99 27 112

24. Std. Bereitschaft

Finden Sie hier Informationen zur Wasserhärte und weiteren Analysewerten

Wie funktionieren Wasserwerke?

In der griechischen Stadt Pergamon, etwa 100 km nördlich des heutigen Izmir (Türkei), entstand schon rund 200 Jahre v. Chr. ein Wasserwerk, das die Bewohner mit Quell- und Oberflächenwasser aus bis zu 40 km entfernten Zuflüssen versorgte. Wesentliche Bestandteile von Wasserwerken sind unter anderem Filter, Pumpen und oft auch ein Frischwasserspeicher bzw. Wasserbehälter. Dazu kommen Hochbehälter, Armaturen und Schalträume, wo die Verteilung des Trinkwassers in das Leitungsnetz gesteuert und überwacht wird. In größeren Wasserwerken werden auch Laboratorien betrieben, die die chemische und biologische Zusammensetzung des Wassers kontrollieren. Die Wasserversorgung kann aus dem Grundwasser, aus Quellen oder aus Oberflächenwasser erfolgen. Trinkwasserversorgung auf Rügen wird ausschließlich über das Grundwasser realisiert.

Was passiert mit dem Wasser im Wasserwerk?

Große Pumpen nehmen das Wasser aus den tiefen Erdschichten in den Schachtbrunnen auf. Wenn das Wasser an die Oberfläche kommt, ist es bereits genießbar und hat eine gute Qualität. Dennoch durchläuft es eine Aufbereitung: Das geförderte Wasser wird mit Luftsauerstoff angereichert. Dadurch schmeckt es frischer. Anschließend wird das Wasser durch Kiesfilter geleitet, in denen die oxidierten Eisen- und Mangan-Anteile zurückbleiben. Dann gelangt das Wasser in den großen Vorratsbehälter und wartet darauf, dass irgendwo ein Wasserhahn aufgedreht wird. Über ein Leitungsnetz von fast 1.041 Kilometern verteilt der ZWAR das Trinkwasser zu jeder Tageszeit in mehr als 22.064 Insel-Haushalte.



Unsere Verantwortung – jeden Tag

Alle Anlagenteile und Armaturen, in denen das Wasser aufbereitet wird, sind luft- und wasserdicht abgeschlossen. Somit können eventuelle Verunreinigungen nicht in das Trinkwasser gelangen. Für beste Trinkwasserqualität überprüfen wir die Rohre und Filter in den 25 Wasserwerken regelmäßig. Am Werksausgang kontrollieren wir das Reinwasser auf mikrobiologische Verunreinigungen.

Die Rohrleitungen des Wasserverteilnetzes werden in regelmäßigen Abständen von Eisen- und Manganablagerungen befreit. Das geschieht mittels Impulsspülverfahren, bei dem Luft und Wasser ins Rohrsystem gepresst wird.

Wenn sich in alten Brunnen die Filtereinrichtungen mit Ablagerungen zugesetzt haben, fördern sie nicht mehr genug Wasser. Dann werden neue Brunnenstandorte gesucht, die unsere hohen Qualitätsanforderungen erfüllen: Die wichtigen Deckschichten aus Ton und Mergel müssen durchgängig vorhanden und undurchlässig sein, um mögliche Verunreinigungen vom Wasser fernzuhalten.

Ein kontinuierlicher Prozess ist die Erneuerung oder auch der Neubau der Wasserwerke. Unser Ziel ist es, durch den Einsatz modernster, energieeffizienter Maschinen- und Elektrotechnik die Zuverlässigkeit und damit die Versorgungssicherheit für Sie als Kunden ständig zu verbessern.



Direktkontakt

Sie haben weitere Fragen zu Ihrem zuständigen Wasserwerk bzw. zur Wasserversorgung? – Wir helfen Ihnen gern weiter.

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?